TEK – Das Training emotionaler (und sozialer) Kompetenzen

Psychische Erkrankungen wie Depression und Angststörungen gehen sehr häufig mit negativen Gefühlen (z.B. Traurigkeit, Angst, Wut) einher. Erkrankte haben oft Schwierigkeiten, mit diesen Gefühlen umzugehen.

Ebenso kann es zu Schwierigkeiten in sozialen Situationen und im Umgang mit anderen Menschen kommen, beispielsweise in Partnerschaft und Beruf. Diese Schwierigkeiten können dann wiederum dazu beitragen, dass eine psychische Erkrankung anhält und als noch belastender erlebt wird.

Im Gruppentraining emotionaler und sozialer Kompetenzen wollen wir Sie dabei unterstützen, mit verschiedensten belastenden Gefühlen und Situationen konstruktiv umgehen zu können.

Dabei gehen wir davon aus, dass es sich positiv auf die Lebenszufriedenheit, die körperliche und geistige Gesundheit und auch auf die Beziehungen zu anderen Menschen auswirkt, wenn man stressige Situationen und negative Gefühle regulieren kann.

Zusammen mit den Patientinnen und Patienten üben wir Möglichkeiten der Emotions- und Stressbewältigung. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen sicheren Rahmen, in welchem Sie das neu Erlernte ausprobieren können.

Hierzu haben wir in der Phoenixseeklinik das Training emotionaler und sozialer Kompetenzen so angepasst, dass es optimal unsere weiteren Therapieverfahren ergänzt.